Neue Interessensvertretung für die Erziehungshilfe
Vorstandswahlen bei der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Einrichtungen und Dienste der Erziehung und Beratung im Bistum Essen

Essen (cde) Mit einem neuen Vorstand geht die Diözesan-Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Einrichtungen und Dienste der Erziehung und Beratung (AGkE) in herausfordernde Jahre. Am 26. November 2020 hat die Arbeitsgemeinschaft ihren Vorstand neu gewählt. Die AGkE vertritt die Interessen von rund 26 Mitgliedseinrichtungen und Trägern der ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfe in Beratungsstellen, Schulen und Heimen sowie der Schwangerschaftsberatung. Die in der AGkE zusammengeschlossenen Träger mit 95 Diensten und Einrichtungen helfen, beraten und begleiten unzählige Kinder, Jugendliche und Familien im Ruhrbistum.

Wichtige Zukunftsthemen des Vorstandes sind die anstehende Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes und die Inklusion in der Jugendhilfe, all das unter den Bedingungen der Corona-Pandemie.

Der neue Vorstand hat folgende Mitglieder: Stefan Hesse, Caritas-Direktor des Caritasverbandes Altena-Lüdenscheid, Corinna Stanioch, Einrichtungsleiterin des Schifferkinderheimes Nikolausburg des Caritasverbandes Duisburg, Petra Keysers, Vorständin des Caritasverbandes Duisburg, Christoph Grün, Leitung Kinder, Jugend und Familie des Caritasverbandes der Stadt Gelsenkirchen, Bernd Nelskamp, Leiter der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbandes Gladbeck und Katja Arens, Fachdienstleiterin des Fachdienstes Kinder, Jugend & Familie, Caritas-Sozialdienste Mülheim. Zudem gehören zum Vorstand Simon Köcher, Diözesanseelsorger des Diözesanvorstandes des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Bistum Essen als kooptiertes Mitglied, Matthias Schmitt, Diözesan-Caritasdirektor als geborenes Mitglied, Martina Lorra und Gabriele Pollaschek, Diözesan-Referentinnen als beratende Mitglieder und Reinhild Mersch, Abteilungsleiterin der Abteilung Erziehung, Beratung, Ehrenamt und Integration als Geschäftsführerin. Die konstituierende Sitzung des neuen Vorstands wird im Januar 2021 stattfinden.

Aus dem Vorstand scheiden langjährige Vorstandmitglieder aus, so Martina Pattberg, Caritas Sozialdienste Mülheim, und Dorothé Möllenberg, früher Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth Gelsenkirchen, die bereits im Sommer 2020 verabschiedet wurde. Auch Michaela Wiedemhöver, Sozialdienst katholischer Frauen Bochum, die die Fachdienste (SKF; SKM etc.) vertreten hat, verlässt den Vorstand. In dieser Vorstandszeit sind wichtige Themen bearbeitet worden, wie zum Beispiel der Beteiligungspreis der AGkE, Digitalisierung in der Erziehungshilfe und Beratung und die Veröffentlichung zahlreicher Publikationen zu den Themen Prävention, Intervention und Beschwerdemanagement Einarbeitung neuer Mitarbeitender.

Die Coronazeit als Brennglas auf die Gesellschaft zeigt, dass die Erziehungshilfe nicht im Fokus von Gesellschaft und Politik ist. Die Kinder und Jugendlichen in unseren Einrichtungen und Diensten sagen uns deutlich, dass wir für ihre Interessen stärker eintreten müssen. Daraus ergeben sich für die Amtszeit des neuen Vorstandes sozialpolitische Lobbyarbeit, so dass gute Bedingungen durch die SGB VIII-Reform geschaffen werden und Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe umgesetzt wird“, sagt Reinhild Mersch, Geschäftsführerin der AGkE und Leiterin der Abteilung Erziehung, Beratung, Ehrenamt & Integration, beim Caritasverband für das Bistum Essen.

Rückfragen beantwortet: Reinhild Mersch, Tel.: 0201 81028 527, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!