Handlungsempfehlung novNachdem die Deutsche Bischofskonferenz im Jahr 2013 neue „Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch Kleriker, Ordensangehörige und andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ und eine neue „Rahmenordnung Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ erarbeitet und in Kraft gesetzt hat, hat die Arbeitsgemeinschaft der katholischen Einrichtungen und Dienste im Bistum Essen (AGkE) ihre „Handlungsempfehlungen zur Prävention, Partizipation und Intervention bei sexuellem Missbrauch“ aus dem Jahr 2011 novelliert. Neue Aspekte wie das institutionelle Schutzkonzept mit seiner Risikoanalyse, dem Verhaltenskodex und den Beschwerdewegen sind dazu gekommen. Die Arbeitshilfe wurde außerdem um die Themen Bewerbungsverfahren, Kriterien zur Strafanzeige, Arbeitsverträge und Rehabilitations-verfahren bei Falschanschuldigungen ist erweitert worden.

Die AGkE im Bistum Essen hofft, dass sie erneut den Eirichtungen und Diensten eine praktische Arbeitshilfe zur Verfügung stellt, um so mit dazu beizutragen, eine ‚Kultur der Achtsamkeit‘ zu schaffen, damit die Kinder, Jugendlichen und die schutz- oder hilfsbedürftigen Erwachsenen unbeschadet in unserer Obhut begleitet und betreut werden.

Für Mitglieder des Diözesan-Caritasverbandes Essen steht die Handlungsempfehlung kostenlos zur Verfügung. Andere Interessenten müssen aufgrund der hohen Produktionskosten eine Schutzgebühr von 7,00 € zzgl. Versandkosten entrichten. Bestellen können Sie die  Handlungsempfehlungen zur Prävention, Partizipation und Intervention bei sexuellem Missbrauch (Novellierte Fassung) bei Frau Marlies Kowalski, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


LeitfadenLeitfaden zur Einarbeitung von Fachkräften in der Erziehungshilfe und im schulischen Ganztag kann käuflich erworben werden. Neben einem allgemeinen Anforderungsprofil für Berufe in der Erziehungshilfe finden Sie verschiedene Check-Listen, wie auch eine Kurzbeschreibung eines Traineeprogramm und Praktikantenanleitungshinweise.

Die Schutzgebühr beträgt 3,- €/pro Stück zzgl. Versandkosten und kann unter folgender Adresse bestellt werden:

Frau Marlies Kowalski, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Inhalt
Vorwort
1. Einleitung: Fachkräfte in der Erziehungshilfe
2. Anforderungsprofil für neue Fachkräfte in der Jugendhilfe
3. Inhalte einer Einarbeitung für Absolventinnen der (Fach-)Hochschule / neue Mitarbeiterinnen
4. Anlagen
5.1. Checkliste zur Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen - stationären Jugendhilfe
5.2. Checkliste zur Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen - ambulanten Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
5.3. Checkliste zur Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen - Familienberatung
5.4. Checkliste zur Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen - schulischen Ganztag
5.5. Vorstellung eines Traineeprogrammes

5.6. Beispielhafter Ablaufplan für eine Praxiseinheit in einer Einrichtung der stationären Jugendhilfe


2019 Zukunft braucht Kompetenz DeckblattDas Klischee vom ausschließlich Kaffee kochenden Praktikanten ist längst überholt, doch bedarf es einiger wichtiger Aspekte, um ein Praktikum als Zeit zum Sammeln wertvoller Erfahrungen zu gestalten. Je nach Hintergrund der Praktikanten kommen sie mehr oder weniger vorbereitet, haben mehr oder weniger Erwartungen, Anforderungen und Wünsche. Doch wie schafft man es als Praktikantenanleiter*in, dies alles bestmöglich zu berücksichtigen? Was gehört alles zur Vorbereitung, was muss berücksichtigt werden? Welche Tipps und Tricks gibt es bei der Begleitung und welche Form von Nachbereitung ist nötig?

 

Der vorliegende Leitfaden hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf viele Fragen eine Antwort zu geben und spezifisch zugeschnittene Hilfestellungen anzubieten, damit das Praktikum nicht nur
 ür Praktikant*innen, sondern auch für Anleiter*innen eine Zeit wertvoller Erfahrungen wird.

Die Schutzgebühr beträgt 3,- €/pro Stück zzgl. Versandkosten und kann unter folgender Adresse bestellt werden:

Frau Marlies Kowalski, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Inhalt
1. EINLEITUNG 4
2. VORBEREITUNGSPHASE 5
2.1. ANFORDERUNGEN FÜR DIE ANNAHME VON PRAKTIKANTEN 5
2.1.1. PRAKTIKUMSFORMEN UND RECHTLICHE BEDINGUNGEN 6
2.1.2. STRUKTURELLE ANFORDERUNGEN AN DIE EINRICHTUNG 10
2.1.3. PERSONELLE ANFORDERUNGEN AN DIE PRAKTIKANTENANLEITUNG 10
2.2. ANFORDERUNGSPROFIL PRAKTIKANT*INNEN 11
2.3. ANFORDERUNGSPROFILE KOOPERATIONSPARTNER SCHULE/ HOCHSCHULE 12
2.4. ANNAHME VON PRAKTIKANT*INNEN 12
3. PRAKTIKUMSPHASE 13
3.1. ORIENTIERUNGSPHASE 14
3.2. EINARBEITUNGS- UND ERPROBUNGSPHASE 15
3.3. VERTIEFUNGS- UND VERSELBSTSTÄNDIGUNGSPHASE 17
3.4. ABSCHLUSS- UND FEEDBACKPHASE 18
4. NACHBEREITUNGSPHASE 18
5. MATERIALSAMMLUNG 19
6. MUSTERVORLAGEN 22
7. LITERATURVERZEICHNIS 40

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.